kostenlos
VOIP

KEINE UNERWÜNSCHTEN ANRUFE MEHR

Mit Stopdas VOIP ganze einfach und kostenlos unerwünschte anrufe blocken
Keyvisual

Telefonterror und wie man sich dagegen wehren kann

Es gibt nichts Schlimmeres, als Telefonterror ausgesetzt zu sein. Zu jeder Tages- und Nachtzeit klingelt das Festnetztelefon oder das Handy. Natürlich möchte man auch für Andere erreichbar sein, daher vermeidet man es, den Stecker aus der Dose zu ziehen oder das Handy auszuschalten. Nicht ran zu gehen oder den Anruf abzubrechen macht auch wenig Sinn, denn wer Telefonterror ausübt, wird immer wieder anrufen.

Ist man davon betroffen, stellt sich die Frage, Telefonterror, was tun? Oft ist Telefonterror mit Stalking verbunden. Da hilft nur eines, nämlich die Polizei einzuschalten. Um die Belästigung nachweisen zu können, sollte man ein Protokoll führen. In dieser Liste wird die Uhrzeit jedes Anrufes vermerkt. Die Liste kann man bei der Polizei vorlegen, die hat dadurch eine Handhabe, gehen den Täter vorzugehen. Die Personen, die Telefonterror betreiben, haben meist einen, aus ihrer Sicht gesehen, triftigen Grund. Der Betroffene sollte sich überlegen, wer einen Grund haben könnte, ständig anzurufen.

Es ist meistens nicht leicht, den Anrufer zu verfolgen, denn die Anrufe erfolgen entweder anonym, also mit unterdrückter Nummer oder von einer Telefonzelle. Den Telefonterror melden muss man auf jeden Fall, denn nur so kann gegen den Täter vorgegangen werden. Sinn macht es auch, wenn man seinen Provider darüber informiert. Im Rahmen einer Strafverfolgung gegen den Täter kann die Polizei beim Telefonanbieter Daten anfordern, die der Kunde nicht bekommt. Das ist unter andrem der Standort der Telefonzelle oder der Funkbereich, in dem das Handy zu diesem Zeitpunkt eingeloggt war. Wird bei einem Anruf eine massive Drohung ausgesprochen, kann die Polizei eine Fangschaltung einrichten. Mit dieser kann rückverfolgt werden, woher der Anruf kommt.

Eine Möglichkeit, um den Telefonterror zu beenden, ist die Nummer zu wechseln. Besitzt man einen Festnetzanschluss, kann ein kostenlosen Nummernwechsel durchgeführt werden, wenn man glaubhaft versichern kann, dass man Telefonterror ausgesetzt ist. Auch beim Mobilfunkanbieter funktioniert das. Allerdings muss man alle Freunde, die man im Telefonbuch gespeichert hat, von dem Nummernwechsel informieren. Telefonterror ist eine Straftat und kann, je nach Intensität entweder eine Geldstrafe über mehrere Tausend Euro oder sogar eine Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Telefonterror ist kein Kavaliersdelikt und gehört gemeldet.


Stopdas BOX

für nur
69.-
Stopdas Box

arrow

STOPDAS VOIP

kostenlos
VOIP
Stopdas App

arrow

Stopdas APP

gratis
Download
Stopdas App

arrow